Noscript Facebook
Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

Keynotes

Markus Sontheimer

Breaking down the silos

Dienstag, 26. April 2022, 09:15

Markus Sontheimer, Member of the Executive Group Management (CIO/CDO) beim dänischen Facility Management Unternehmen ISS/AS

In der Logistik und auch in der Facility Management-Industrie stehen den neuen Chancen und Umsätzen durch Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle allerdings auch Barrieren gegenüber. Unternehmen wie Schenker und ISS/AS mit einer über 140 bzw. 120-jährigen Geschichte sind nicht frei von Bürokratie und Silostrukturen zwischen den und innerhalb der einzelnen Geschäftsbereiche, sowie zwischen Headquarter und den Länderorganisationen. Diese Strukturen haben sich auch in der bestehenden IT-Landschaft niedergeschlagen. Die teilweise monolithisch ausgerichtete Softwarelandschaft verhinderte eine schnelle Anpassung unserer Prozesse an die neuartigen Anforderungen einer digitalisierten Welt. Insbesondere bei der Entwicklung von Connect 4.0 Plattform mussten wir mit traditionellen Arbeitsweisen brechen. Für Connect 4.0 haben wir daher frühzeitig auf agile Methoden und interdisziplinäre Teams Wert gelegt. Durch die neuen Strukturen und Prozesse konnten wir Produkte schneller in den Markt bringen und die Anforderungen der Kunden berücksichtigen.

Eine sehr ähnliche Transformation gilt es jetzt bei ISS/AS zu beschreiten.

 

Markus Sontheimer, Member of the Executive Group Management (CIO/CDO) beim dänischen Facility Management Unternehmen ISS/AS mit 400.000 Mitarbeitern, wurde 1968 in Friedrichshafen geboren. Er hatte nach seinem Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) an der Fachhochschule Esslingen verschiedene Führungspositionen im In- und Ausland im IT-Bereich bei der Daimler AG (1994 bis 2010) inne; zuletzt als CIO Daimler Financial Services und Vertrieb, Marketing und Aftersales Mercedes Benz. Danach hat er fünf Jahre als CIO Group Finance der Deutschen Bank die globale IT von Group Finance restrukturiert und das wichtige regulatorische Projektportfolio implementiert.
Zum 1. Dezember 2015 wurde Markus Sontheimer als Chief Information Officer in den Vorstand der Schenker AG, Essen, berufen. Am 22. Juni 2016 wurde er außerdem vom Aufsichtsrat zum Chief Digital Officer (CDO) ernannt und leitete die Ressorts IT und Digitalisierung. Nach 5 Jahren im Vorstand von Schenker wechselte er zum 01.06.2021 auf die neu geschaffene Funktion des CIDO (CIO/CDO) im Executive Group Committee der ISS/AS in Kopenhagen, um die digitale Transformation zum “Technology Leader” der Firma zu gestalten.

Joey Kelly

NO LIMITS – Wie schaffe ich mein Ziel

Dienstag, 26. April 2022, 17:00

Joey Kelly, Unternehmer und Ausdauersportler

referiert in seinem Vortrag eindrucksvoll seinen Lebensweg, den er mit Ausdauer, Zielen, Willen und Leidenschaft konsequent verfolgt.
Bislang absolvierte er über 50 Marathons, über 30 Ultramarathons, 9 Wüstenläufe, 3 Mal das Radrennen „Race Across America“ von der West- zur Ostküste der USA, insgesamt über 100 Marathons, Ultramarathons und Ironmans, sowie über 100 Halbmarathons, Kurzdistanztriathlons und -wettkämpfe. Bis heute hält er mit 8 IronMan-Triathlons innerhalb eines Jahres den Rekord.
In 17 Tagen und 23 Stunden durchquerte Joey Kelly im September 2010 Deutschland von Wilhelmshaven bis zur Zugspitze. Auf seinem 900 km langen Fußmarsch, ohne Geld, ernährte er sich nur von dem was die Natur ihm gab, täglich mindestens 50 km.
Im Winter 2010/2011 bestritt er mit Markus Lanz im deutschen Team den „Wettlauf zum Südpol“ in 10 Tagen legten sie eine Strecke von 400km zurück, bei Temperaturen bis zu -40 Grad, 100 Jahre nach dem legendären Wettkampf zwischen Scott und Amundsen.
2011 kehrte er nach 10 Jahren zum Badwaterrun, einem der härtesten Ultramarathons weltweit zurück, um seine damalige Laufzeit von 55:08 h mit unter 48 Stunden über 217 km Distanz zu verbessern, mit 43:22 h gelang ihm seine diesjährige Zielsetzung.
Es begann alles mit einer Wette, Ausdauersport als Ausgleich zu seiner Arbeit mit der legendären „Kelly Family“, die in den neunziger Jahren große musikalische Erfolge feierte, lehrten ihm mit absoluter Disziplin, viel Ehrgeiz, zielstrebig seine Ziele zu erreichen und sich zukunftsorientiert neue Ziele zu setzen.

Dies ist umso beeindruckender, wenn man sich vor Augen hält, dass Joey als Künstler, Manager und Familienvater einen Fulltimejob hat.
Gerade sein eisener Wille und seine Selbstdisziplin erlauben es ihm, Dinge zu leisten wie kein anderer. Alles ist bei ihm eine Sache des Kopfes, eine Frage der Selbstüberwindung, des konsequenten Umsetzens und des zielorientierten Handelns.

Weitere Informationen finden Sie unter www.joeykelly.de oder über Facebook: www.facebook.com/JoeyKellyOfficial

Tobias Leisgang

Den Zufall in die Karten spielen lassen

Mittwoch, 27. April 2022, 09:00

Bitte akzeptieren Sie die Werbe-Cookies, um diesen Inhalt zu sehen.

Tobias Leisgang, Leiter Innovationsmanagement eines globalen Automobilzulieferers

Nichts dem Zufall überlassen! Das ist die Devise in der Unternehmenswelt. Es werden Pläne geschmiedet, Risiken bewertet und Prognosen für die Zukunft erstellt. In einer immer komplexeren Welt steigt kontinuierlich der Aufwand für die Vermeidung ungeliebter Überraschungen.

Dabei können Zufälle ziemlich erfolgreich sein. Prominente Beispiele gibt es viele. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter und behaupte, dass konsequente Vermeidung von Zufällen und Überraschungen dem Unternehmen schadet.

Sollten wir dem Zufall also eine Chance geben? Wenn ja, wie können wir eine Kultur schaffen, in der Überraschungen und Zufälle willkommen sind? Was machen wir mit den bösen Überraschungen? Die muss man doch trotzdem vermeiden, oder? Fragen über Fragen. Lass dich mit Antworten und Inspirationen überraschen!

Als CompanyPirate inspiriert Tobias Leisgang auf dem gleichnamigen Blog und in Vorträgen Menschen in Unternehmen neue Wege zu beschreiten. Er ist überzeugt, dass erfolgreiches und nachhaltiges Wirtschaften im 21. Jahrhundert radikale Veränderungen braucht.

Die Unternehmenswelt kennt Tobias bestens aus seiner hauptberuflichen Tätigkeit. Seit November 2018 verantwortet er bei einem globalen Automobilzulieferer Innovation mit externen Partnern - vom Konzern bis zum Startup. Vorher war er 15 Jahre bei einem amerikanischen Technologiekonzern in Rollen vom Entwickler bis zum Leiter System Engineering tätig und hatte dabei Einblick in Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen.

Ranga Yogeshwar

Nächste Ausfahrt Zukunft - Eine Gesellschaft im Umbruch

Mittwoch, 27. April 2022, 16:55

Ranga Yogeshwar, Dipl. Physiker und Bestsellerautor

Zu keiner Zeit in der Geschichte gab es so viele grundlegende und tiefgreifende Veränderungen wie heute. Das führt immer wieder zu neuen Rahmenbedingungen.
Die Veränderung birgt Möglichkeiten und Gefahren und führt zu einer tief verunsicherten Gesellschaft.
Wie begreifen und erleben wir das Neue in unserem Umfeld und unserer Gesellschaft? Ranga Yogeshwar zeigt in diesem Vortrag Wege hin zu einer Kultur der Veränderungen.


Ranga Yogeshwar wurde 1959 in Luxemburg als Sohn eines indischen Ingenieurs und einer luxemburgischen Künstlerin geboren. Er schloss sein Studium an der RWTH Aachen als DiplomPhysiker ab und wechselte 1987 zum Westdeutschen Rundfunk Köln, wo er das Ressort Wissenschaft leitete. Während seiner Fernsehtätigkeit entwarf und moderierte er zahlreiche Fernsehsendungen, u.a. „Quarks&Co.“, „Die Große Show der Naturwunder“ und „Wissen vor Acht“. Seit 2008 ist Ranga Yogeshwar als freier Wissenschaftsjournalist und Autor tätig. Er erhielt mehr als 60 Auszeichnungen, darunter die Ehrendoktorwürde der Universitäten Wuppertal und Koblenz-Landau, das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland, das Verdienstkreuz des Landes NordrheinWestfalen, den Ordre de Mérite du Grand-Duché de Luxembourg und wurde 2019 zum Honorarprofessor an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg berufen. Der Bestsellerautor und Vater von 4 Kindern lebt mit seiner Frau in der Nähe von Köln.

Bildnachweis:
©H. G. Esch

Anmeldung