HTWS35: User Stories und Akzeptanzkriterien wirklich verstehen
Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

HTWS35: User Stories und Akzeptanzkriterien wirklich verstehen

User Stories und Akzeptanzkriterien wirklich verstehen

Tag und Uhrzeit: Montag, 11. März 2019, 14:00 - 18:00 Uhr

Requirements Engineering bedeutet, ein gemeinsames Verständnis der Anforderungen bei allen
an einem Entwicklungsvorhaben Beteiligten herzustellen. Das Mittel hierzu ist Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten, v.a. zwischen den sogenannten 3 Amigos – Requirements Engineer, Entwickler und Tester.
Und genau hier setzt Behaviour Driven Development (BDD) an. Der zentrale Aspekt von BDD ist die Herstellung dieses gemeinsamen Verständnisses mittels einer strukturierten Kommunikation auf der Basis von konkreten Beispielen. User Stories werden mit Akzeptanzkriterien detailliert und diese durch konkrete Beispiele illustriert. Damit gelangen wir einerseits zu einem gemeinsamen Verständnis der bekannten Anforderungen und entdecken andererseits die Dinge, die wir noch nicht wissen.

Workshopgestaltung: Der Workshop wird als Abfolge zahlreicher Gruppenübungen in agilen Formaten durchgeführt. Die Teilnehmer erhalten ein Arbeitsbuch, das sie als roter Faden durch alle Übungen führt. Die Ergebnisse werden jeweils im Plenum mit dem Workshop-Leiter besprochen.

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte: Produktmanager, Systemarchitekt/-ingenieur, Business Analysten, Requirements Manager, Entwickler, Tester, QA Manager, Scrum Teams, Product Owner, Scrum Master, Vertriebs- und Marketingmitarbeiter, die 3 Amigos.

Lernziele:

Die Teilnehmer erhalten Antworten auf folgende Fragen und zu folgenden Themen:

Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop: Die Teilnehmer des Workshops sollen über Kenntnisse und Praxiserfahrungen in agilen Vorgehensweisen verfügen.

Workshop-Level: Fortgeschrittene

Welches Equipment sollen die Workshopteilnehmer mitbringen? (z.B. Notebook, Tablet, usw.): kein Equipment notwendig.

Agenda des Workshops:

Die Teilnehmer des Workshops sollen über Kenntnisse und Praxiserfahrungen in agilen Vorgehensweisen verfügen.


Uwe Valentini ist Berater, Trainer und Coach bei Agile-by-HOOD. Vor dem Hintergrund seiner langjährigen Erfahrung in der Softwareentwicklung und im Requirements Engineering hat er sich auf agile Ansätze spezialisiert.  Er begleitet Menschen, Teams und Organisationen auf ihrem Weg in die Agilität.

Uwes Credo: Agilität beginnt im Kopf.

Anmeldung

Hier geht`s zur Anmeldung