+49 (89) 45 12 53-0

HTWS34: Das Ende ist nah: End-to-End-Decision – DMN mit und ohne BPMN

Das Ende ist nah: End-to-End-Decision – DMN mit und ohne BPMN

Tag und Uhrzeit: Montag, 05. März 2018, 14:00 - 18:00 Uhr

Entscheidungen spielten in geschäftlichen Abläufen schon immer eine wichtige Rolle – z.B. „Sollen wir den Kredit bewilligen?“ oder „In welcher Reihenfolge sollen wir die Aufträge abarbeiten?“ Trotzdem werden sie im Requirements Engineering kaum beachtet. (Oder kennen Sie spezielle Methoden, um Entscheidungen zu analysieren?) Das Erscheinen eines neuen Standards, um Entscheidungen zu analysieren und zu automatisieren, die Decision Model and Notation (DMN), scheint Bewegung in die Sache zu bringen und die Aufmerksamkeit auf Entscheidungen zu lenken.

Allerdings wird DMN bislang vor allem als Möglichkeit betrachtet, Entscheidungstabellen in BPMN einzubetten und zu automatisieren. In dem Workshop möchten wir eine andere Sichtweise vermitteln: Wie können wir DMN nutzen, um richtig zu verstehen, was eigentlich zu entscheiden ist und wie die Entscheidungslogik aussieht? Der vorgestellten Methode zur Analyse von Entscheidungen liegt eine logische, deklarative Sicht zugrunde, die sich komplett von der prozeduralen einer BPMN oder UML-Aktivitätsdiagrammen unterscheidet. Natürlich werden wir auch thematisieren, in welchem Verhältnis dies zur BPMN steht.

Vortragsweise:

Wer an dem Vortrag teilnehmen sollte: Projektleiter, Entwicklungsleiter, Systemarchitekt/ - ingenieur, Business Analysten, Requirements Manager, Entwickler

Lernziele:

Welche Voraussetzungen die Teilnehmer mitbringen müssen:

Welches Equipment sollen die Workshop-Teilnehmer mitbringen: (z.B. Notebook, Tablet, usw.):

Dr. Marcus Winteroll ist Mitglied der oose Innovative Informatik eG und beschäftigt sich als Trainer und Berater mit der Analyse sowie Verbesserung von Geschäfts- und Entwicklungsprozessen. Dazu setzt er auf agile Methoden; aber auch die klassischen Vorgehensweisen sind ihm aus seiner langjährigen Erfahrung als Projektleiter, Prozessmanager, Analytiker, Qualitätssicherer und Entwickler vertraut. Seine Erfahrungen berichtet er als Sprecher auf Konferenzen und Autor von Fachartikeln.

Olaf Tesmer ist Mitglied der oose Innovative Informatik eG und dort als Berater und Trainer tätig. Er verfügt über mehrjährige Erfahrungen als Analytiker, Architekt und Entwickler in agilen Projekten. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Geschäftsprozessmanagement sowie Analyse, Design und Architektur von Softwaresystemen.