Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

HTWS33: Daily Build @ Hardware

Daily Build @ Hardware

Tag und Uhrzeit: Montag, 11. März 2019, 14:00 - 18:00 Uhr

Geht das, Systeme wie Autos, Flugzeuge oder Motoren so wie Software zu entwickeln?
Im Workshop nähern wir uns diesem Gedankenspiel. Ausgehend vom altbekannten V-Modell bis zu den heute in der SW-Entwicklung etablierten agilen Methoden, wird im Workshop spielerisch eine Strategie- und Methoden-Betrachtung entwickelt. Wie kann allen Dynamiken, die bei der Entwicklung von „Cyberphysical-Systems“ auftreten, begegnet werden- wie können auch große Entwicklungsteams in kurzer Zeit effektiv werden. Welche Hindernisse treten auf und wie umgehen wir sie?
Im Mitmach-Workshop werden wir dies an eigenen Fahrzeug- und Flugzeug- Projekten erleben und diskutieren.

Workshopgestaltung: Moderation, Diskussion, Übungen und Beispiele.

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte: Projektleiter, Entwicklungsleiter, Produktmanager, Systemarchitekt/ - ingenieur, Entwickler, QA Manager, Product Owner.

Lernziele:

Welche Voraussetzungen die Teilnehmer mitbringen müssen:

Die Teilnehmer sollten

Welches Equipment sollen die Workshop-Teilnehmer mitbringen: (z.B. Notebook, Tablet, usw.): kein Equipment notwendig.

Agenda des Workshops:



Andreas Kreß ist seit 1993 im System Engineering für IT und technische Systementwicklung tätig. In seiner Arbeit bei Innovationsführern im System Engineering, hat er als Berater, Trainer und Projektverantwortlicher, fortgeschrittene Fast Prototyping Techniken, Änderungs- und Konfigurationstechniken sowie werkzeugbasiertes Requirements Engineering in die Projektwelten vieler bekannter Firmen mit eingebracht.
Als Coach hilft und unterstützt er Menschen in der Systementwicklung um ein tieferes Verständnis für die Prozesse der Software- und Systementwicklung zu gewinnen. Von Zeit zu Zeit schreibt er Blog-Artikel über seine Erfahrungen und Erlebnisse in den Entwicklungswelten. Der diplomierte Informatiker Andreas Kreß besitzt einen vertieften Hintergrund in der Entwicklung von elektromechanischen Fahrzeugkomponenten und kombiniert dies mit seinen gleichzeitigen Informatikkenntnissen aus verschiedenen Teilnahmen an großen IT-Projekten in den vergangenen 20 Jahren.