HTWS31: Outside-In Produktroadmap für PO’s – was wir von erfolgreichen Start-Ups lernen können
Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

HTWS31: Outside-In Produktroadmap für PO’s – was wir von erfolgreichen Start-Ups lernen können

„Art of Hosting“ – Haltung und Methoden für ko-kreatives Zusammenarbeiten

Tag und Uhrzeit: Montag, 11. März 2019, 14:00 - 18:00 Uhr

„Art of Hosting“ (AoH) ist keine neue Methode, sondern eine Praxis, bei der Haltungen, Methoden und die Arbeit an interessanten Inhalten mit unterschiedlichsten Personen verbunden werden. AoH, das auf zahlreiche altbewährte Methoden aufbaut, steht für Ko-Intelligenz, Zusammenarbeit und Selbstorganisation. Es ist als Open Source-Technologie organisiert und gewissermaßen das Linux für Veränderungsprozesse.
Die teilnehmenden Personen lernen, erfahren und üben bei diesem Workshop, wie man Räume für eine bessere
Zusammenarbeit schaffen kann, wie bessere, tauglichere Lösungen für Herausforderungen gefunden und umge-setzt werden können. All dies wenn wir kooperieren, wenn wir unser Wissen und unsere Erfahrungen, unsere Träu-me und Hoffnungen miteinander teilen. Und dieses ‚Wir‘ umschließt nicht nur den engeren
Kreis von Personen, mit denen wir üblicherweise arbeiten, sondern ist offen für gänzlich andere Perspektiven und Meinungen. Genaugenommen ist es erst die Vielfalt an Blickwinkeln, die uns hilft, ein adäquateres Bild von einer immer komplexeren Wirklichkeit zu bekommen. Deshalb ist die aktive Einladung und die gelungene Integration ei-ner Vielfalt von Meinungen und Ansichten eine ganz wesentliche Voraussetzung, um schließlich zu guten, gehaltvol-len und gemeinsam getragenen Lösungen zu kommen.
Der Fokus im Workshop liegt auf dem Erleben des Ansatzes von AoH und der Einführung. Er soll als Impuls wirken und den Einstieg in die Thematik erleichtern.

Vortragsweise:

Mischung aus Vortrag (theoretische Elemente) und praktischen Übungen. Der Workshop wird nach dem Prin-zip „Art of Hosting“ gehalten.

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte:

Projektleiter, Entwicklungsleiter, Produktmanager, Requirements Manager, QA Manager, Scrum Teams, Pro-duct Owner, Scrum Master, für alle die Meetings und Zusammenarbeit organisieren.

Lernziele:

Welche Voraussetzungen die Teilnehmer mitbringen müssen:

Welches Equipment sollen die Workshop-Teilnehmer mitbringen: (z.B. Notebook, Tablet, usw.): kein Equipment notwendig

Alexander Holike arbeitet bei HOOD als Berater und Coach mit Leidenschaft und viel persönlichem Engagement mit Menschen, Teams und Organisationen auf ihrem Weg zum best möglichen Produkt. Durch pragmatische, dynamische und lösungsorientierte Ansätze ist er bemüht die Grenzen des Mach-baren stets zu durchbrechen.
Aus seiner Zeit als Projektleiter, Entwickler, Consultant und Coach sowie Requirements Engineer bringt er langjährige und unterschiedlichste Erfahrungen aus dem Projektgeschäft und in der Entwicklung kom-plexer Produkte und Systeme mit. Ein Schwerpunkt ist hierbei sicherlich das Requirements Engineering, welches durch die hohe technische Lösungskompetenz optimal unterstützt wird.
Der stete Wissensdrang und die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Requirements Engineering führten bereits zu Beiträgen auf der REConf in München, bei einschlägigen Fachgruppen-treffen als auch an der Technischen Universität Ulyanovsk (Russland).