Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

HTWS26: New Ways of Leading – Wie Selbstorganisation gelingen kann

New Ways of Leading – Wie Selbstorganisation gelingen kann

Tag und Uhrzeit: Montag, 11. März 2019, 09:00 - 13:00 Uhr

Die Anforderungen an Führung verändern sich. Neue Arbeitsmethoden wie Scrum, Kanban und Holacracy halten Einzug und die Komplexität steigt. Auch das Verständnis von Führung ist im Wandel, die Art und Weise wie geführt wird und wer von wem. Diese erhöhte Komplexität können wir nur bewältigen, indem wir Selbstorganisation mehr Raum geben. Situatives in Führung gehen von allen, ist gefragt. Doch was ist überhaupt Zweck und Aufgabe von Führung in der Organisation? Und wie hängt diese mit Selbstorganisation zusammen?
In diesem Workshop wollen wir gemeinsam Antworten entdecken und konkrete Handlungsoptionen aus den Methoden Agilität, Holacracy, Management 3.0 und systemische Beratung anbieten. Vielfältige Kostproben und reichhaltige praktische Übungen, wie zum Beispiel das Role- and Soul Model aus Holacracy, ein Ausstieg aus dem Entscheidungsdilemma, Delegation Poker, ein tieferes Verständnis des Agilen Manifestes oder ein systemisches Verständnis von Organisationen runden das Angebot ab. Die in dem Workshop gewonnenen Er-kenntnisse ermöglichen eine sofortige Umsetzung im Arbeitsalltag.

Workshopgestaltung: interaktiver Workshop

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte: Interessierte an neuen Formen der Zusammenarbeit und Führung

Lernziele:

Welche Voraussetzungen die Teilnehmer mitbringen müssen: Interesse an Selbstorganisation und Veränderung

Workshop-Level: Einsteiger

Welches Equipment sollen die Workshopteilnehmer mitbringen? (z.B. Notebook, Tablet, usw.): kein besonderes Equipment der Teilnehmer erforderlich

Agenda des Workshops:

Interessante Inputs zu:

Praktische Anwendungen durch Erstellung einer Rollenlandkarte, kreativen Delegation-Pokers und lösungsfokussierten Kommunikationsmodellen.


Nicole:
„Neue Wege von Arbeit und Führung zu entwickeln und umzusetzen, begeistert mich. In der VUKA Welt stehen Organisationen und Führungskräfte vor sich stetig ändernden Herausforderungen, Altbewährtes führt oftmals nicht mehr zum angestrebten Ziel. Vertrauensaufbau, Schnittstellenoptimierung und ein anderer Umgang mit Konflikten sind gefragt. Diese steigende innere und äußere Komplexität bewältigbar zu machen und auf Erfolgskurs zu bringen, ist mein Antrieb."
Nicole Lauchart-Schmidl berät und begleitet seit mehr als 20 Jahren Menschen in Veränderungen. Sie startete Ihre berufliche Karriere in der psychosozialen Beratung (Verein Esra). Ihr Weg führte sie weiter, begleitet durch unterschiedliche Fort- und Weiterbildungen, in dem internationalen Konzern Siemens. Dort war ihre Haupttätigkeit das Initiieren und Begleiten von Veränderungen, als Expertin für Recruiting, Personal- und Führungskräfteentwicklung, sowie Projektmanagement. Vertraut mit den Herausforderungen von Organisationen in Veränderung begleitet sie Führungskräfte und Expert*innen bei der Gestaltung von erfolgreichen Transformationen.

Florian:
„Menschen und Organisationen zu begleiten, damit sie sich kontinuierlich an ihre komplexe, turbulente und unsichere Umwelt anpassen können, ist mein Antrieb. Hierfür braucht es ein neues Verständnis von Führung. Das Potential, das durch Selbstorganisation entsteht, ist essentiell im wirtschaftlichen Vergleich. Diesen Wettbewerbsvorteil in Organisationen zu ermöglichen und die Chancen, die dabei entstehen, begeistern mich jedes Mal aufs Neue.“
Florian Engel arbeitet bei Agile-by-HOOD als Coach mit Leidenschaft und viel persönlichem Engagement mit Menschen, Teams und Organisationen auf ihrem Weg zu mehr Agilität.
Aus seiner Zeit als Trainer, Consultant, Software Developer, Projektleiter und Requirements Engineer bringt er langjährige und unterschiedlichste Erfahrungen aus dem Arbeiten in und an Organisationen und in der Entwicklung komplexer Produkte und Systeme mit.
Bei seiner Arbeit als Coach gilt den verschiedenen Aspekten der Kommunikation in Teams sein besonderes Augenmerk. Diese zu beobachten und ständig im Sinne der agilen Werte und Prinzipien zu verbessern, ist aus seiner Sicht ein wichtiger Erfolgsfaktor.