HTWS24: Requirements-Tools in der agilen Welt: Best Practice und aktuelle Trends
Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

HTWS24: Requirements-Tools in der agilen Welt: Best Practice und aktuelle Trends

Requirements-Tools in der agilen Welt: Best Practice und aktuelle Trends

Tag und Uhrzeit: Montag, 23. März 2020, 09:00 - 13:00 Uhr

Requirements-Tools können ein wichtiger Garant sein für erfolgreiches Requirements Management (RM) und effiziente Software-Entwicklung. Das gilt auch für die agile Entwicklung und die verschiedenen Mischformen von Agil und Nicht-Agil („hybride“ Entwicklung). Zugleich ist das Spektrum der Tools sehr breit und der Markt sehr dynamisch.

Der Workshop stellt die Grundlagen („Best Practice“) für erfolgreiches toolgestütztes Requirements Management vor, für die nicht-agile, agile und hybride Welt:

  • Wie orientiert man sich im Markt der Requirements-Tools? Was sind aktuelle Trends?
  • Wann gelingt der Tool-Einsatz? Was sind häufige Hindernisse? Wie räumt man sie aus?
  • Wie steigert man den Mehrwert von Requirements-Tools für das RM und für die gesamte Software-Entwicklung?

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über den aktuellen Tool-Markt und ausgewählte beispielhafte Tools. Sie lernen wichtige Vorgehensweisen und Hilfsmittel für den erfolgreichen Einsatz von Requirements-Tools kennen. In interaktiven Fallstudien und Übungen erfahren die Teilnehmer, wie sie Auswahl, Einführung und Nutzung von Requirements-Tools für sich optimal gestalten können.

Workshopgestaltung: Vortrag, intensiver Einsatz interaktiver Fallstudien und Übungen, sowie Diskussion

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte: Projektleiter, Entwicklungsleiter, Produktmanager, Business Analysten, Requirements Manager, QA Manager, Product Owner, Scrum Master, Verantwortliche für IT-Applikationen zur Entwicklungsunterstützung    

Lernziele:

  • Kennenlernen, welche Vorgehensweisen den Einsatz von Requirements-Tools zum Erfolg führen
  • Kennenlernen, welche Requirements-Tools es gibt, welche anderen Tools das RM unterstützen, und wie der Markt sich entwickelt
  • Kennenlernen, wie Requirements-Tools die Aktivitäten in der agilen und in der hybriden Entwicklung unterstützen
  • Gestalten und planen können, wie toolgestütztes RM im Projekt oder Unternehmen etabliert und ausgebaut werden soll

Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop:

  • Grundverständnis des Requirements Engineering bzw. der Business-Analyse
  • Grundkenntnis der agilen Entwicklung und der Methode Scrum
  • Bisherige Erfahrung mit Requirements-Tools und agiler Entwicklung NICHT erforderlich

Workshop-Level: Einsteiger

Welches Equipment sollen die Workshopteilnehmer mitbringen? (z.B. Notebook, Tablet, usw.): keins

Agenda des Workshops:
9:00 – 9:30: Begrüßung, Vorstellung, Fragestellungen der Teilnehmer
9:30 – 10:00: Best Practice im toolgestützten RM: nicht-agil, agil und hybrid
10:00 – 11:00: Marktüberblick Requirements-Tools und agile Tools, aktuelle Trends
11:00 – 11:30: Pause
11:30 – 12:30: Requirements-Tools auswählen, einführen und nutzen
12:30 – 13:00: Zusammenfassung und abschließende Diskussion

Dr. Andreas Birk

Dr. Andreas Birk ist Gründer und Principal Consultant von Software.Process.Management und Partner der pd7.group. Er hilft Organisationen, ihre Software-Prozesse optimal an den Erfordernissen auszurichten. Schwerpunkte sind toolgestütztes Requirements Management, Agile Adoption und Software-Produktmanagement. Er publiziert zu Themen des Software Engineering und analysiert gemeinsam mit Gerald Heller auf MakingOfSoftware.com den Markt der Requirements-Tools.

Hier geht`s zur Anmeldung.