HTWS23: UX für Requirements Engineers
Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

HTWS23: UX für Requirements Engineers

UX für Requirements Engineers

Tag und Uhrzeit: Montag, 28. Juni 2021, 09:00 - 13:00 Uhr

User Experience (UX) setzt den Fokus auf den Benutzer: Es geht bei der UX darum, sicherzustellen, dass unser Produkt vor allem die Bedürfnisse des Benutzers erfüllt und dass dieser es möglichst einfach nutzen kann.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit der Schnittstelle zwischen Anforderungen und UX. Welche Methoden und Tools des UX kann ein Requirements Engineer gut in seinen Werkzeugkasten übernehmen?

Der Fokus des Workshops liegt auf interaktiven, praxisorientierten Übungen und befähigt die Teilnehmer dazu, UX-Methoden im Projektalltag anzuwenden. Dieser Workshop ist optimal, wenn Sie in interdisziplinären Teams arbeiten und mit User Experience zu tun haben.

Workshopgestaltung:

  • Interaktive Erarbeitung von Begrifflichkeiten und Tools
  • Praxisorientierte Übungen, wenige Folien

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte: Projektleiter, Produktmanager, Requirements Manager, QA Manager, Scrum Teams, Product Owner, Scrum Master, jeder der mit Anforderungen zu tun hat

Lernziele:

  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede REs & UX kennen
  • Kennen UX-spezifischer Methoden
  • Den Wert einer nutzerzentrierten Perspektive bei der Anforderungsermittlung verstehen

Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop: keine

Workshop-Level: Einsteiger

Welches Equipment sollen die Workshopteilnehmer mitbringen? (z.B. Notebook, Tablet, usw.): keins

Agenda des Workshops:

  • Stakeholder finden mittels einer  Process-Map und einer Stakeholder-Map
  • Bedürfnisse verstehen mittels der User-Journey-Map, User-Interview und Feldbeobachtung
  • Produktkonzeption mittels Kreativitätstechniken und Prototypen
  • Konzeption des UX-Tests: von der Zieldefinition bis zum ausgearbeiteten Test
  • Teststrategien des UX-Tests (Usability-Test, lautes Denken, Eye-Tracking, A/B-Testing)
  • UX-Techniken zur Anforderungspriorisierung und -dokumentation: User-Story-Mapping, Wireflow und User-Flow

Si Chen

Si Chen arbeitet bei der HOOD GmbH als Beraterin sowohl im agilen Umfeld als auch im klassichen Requirements Engineering (RE).
Zu ihren Aufgaben zählen die Erhebung, Verbesserung und technische Dokumentation von Anforderungen, Anforderungsmanagement und die Verwendung von unterschiedlichen branchenrelevanten Werkzeugen. Ihre Kenntisse hat sie in verschiedenen Projekten vor allem in der Automobilbranche vertieft. Mit viel Leidenschaft und persönlichem Engagement begleitet sie Menschen, Teams und Organisationen auf ihrem Weg zu mehr Agilität.
Neben fundierten Kenntnissen im RE- und agilen Umfeld (CPRE, CARS, Scrum Master, Product Owner) bringt sie ihre Erfahrungen aus dem Projektgeschäft und in der Entwicklung komplexer Produkte und Systeme mit.

 

Philip Stolz

Philip Stolz ist Diplom-Informatiker und seit mehr als 13 Jahren für HOOD mit Requirements Engineering in der Systementwicklung unterwegs. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich des agilen Requirements Engineering sowie in der Umsetzung funktionaler Sicherheit im agilen Umfeld.

Anmeldung

Hier geht`s zur Anmeldung.