Sonstiges/ Veranstaltungshotel
Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

Sonstiges/ Veranstaltungshotel

Veranstaltungshotel

H4 Hotel München Messe
Konrad-Zuse-Platz 14
81829 München, DE

Wir haben für Sie ein Abrufkontingent reserviert. Hierbei haben Sie die Möglichkeit zwischen zwei Hotels, H4 (Veranstaltungshotel) und H2 (Nachbarhotel) zu wählen. Die Hotels liegen direkt nebeneinander und sind beide mit den Konferenzräumen verbunden.

Hier die direkten Links zur Zimmerreservierung:

H4 Hotel (4* Sterne)
H2 Hotel (3* Sterne)

Sollten die zwei Links zum Zimmerkontingent nicht funktionieren, so reservieren Sie bitte Ihre Zimmer unter der folgenden Tel.-Nr.: +49 89 9400830, oder per Fax: +49 89 9400831000 oder per Mail unter: muenchen.messe@h-hotels.com

Buchungscode: REConf2020                                                                                                                       

Eine Anfahrtsbeschreibung zum Veranstaltungshotel finden Sie hier: Anfahrt

Speakers Corner

Ihre Teilnahme

Co-Referent

Gutscheincode für Ihre Kollegen zur Weitergabe:

Ihr Vortrag

Speed Presentation

Die Moderation Ihres Vortrags

Die Konferenztechnik

Standardmäßig ist für Ihren Vortrag folgende Technik vorhanden:

Ihre Anreise & Übernachtung

Ihre Vortragseinreichung - Call for Papers

 

Themen der REConf 2020

Interventionen

Wie können wir in Kulturen intervenieren, die ein gutes Anforderungsmanagement behindern?
Welche Ausgangslagen und Vorgehensweisen ermöglichen überhaupt ein Nach- und Umdenken?
Was müssen wir tun, damit bei den Menschen "der Groschen fällt"? Und auf welcher Ebene, an welchen Punkten können wir ansetzen, um erfolgreich zu intervenieren?

RE in autonomen Systemen, IoT und der digitalen Welt

Wir möchten die Qualität moderner und komplexer Produkte sicherstellen. Dazu werden auch immer höhere Anforderungen an die Entwicklungsprozesse gestellt. Dass RE eine zentrale Bedeutung im Systementwicklungsprozess innehat, ist nun vollkommen klar. Doch brauchen wir angesichts der Komplexität ganz neue eigenständige Methoden?  Hilft KI-gestütztes Requirements Engineering die zukünftigen Herausforderungen in den Griff zu bekommen? Wie sieht eine Kultur in vernetzten Entwicklungen aus? Welche zusätzlichen kulturellen Anforderungen müssen wir nun erfüllen?

Erfolg und Misserfolg

Manchmal steht eine Kultur Veränderungen im Weg. Es gibt aber auch Kulturen, die Veränderungen unterstützen. Wo kann die Kultur eines Unternehmens (inkl. ihrer formalen Organisation / Organigramm) zur Veränderung helfen? Welche Faktoren einer Kultur unterstützen gutes RE? Welche Faktoren behindern es?
Wie sieht das Anforderungsprofil für eine Kultur aus, die gutes RE unterstützt?

RE und Systems Thinking

Systemtheoretische Konzepte, die maßgeblich aus dem Ingenieurwesen herausentwickelt wurden, wurden schnell auf "weiche" Fragestellungen übertragen. Es sind dabei Ansätze wie das Systemische Coaching und das Operations-Research entstanden.
Können wir Fragen der Kultur aus Sicht eines Ingenieurs angehen? Wie können uns Konzepte wie Kybernetik, Systems Thinking oder System Dynamics dabei behilflich sein?

Agiles RE

Agile Unternehmen erzielen laut einer Studie der Boston Consulting Group bis zu fünfmal häufiger höhere Margen und stärkeres Wachstum als ihr Wettbewerb. Inwiefern ist RE im agilen Umfeld eine Frage der Kultur? Wie kann RE in agilen Kulturen unterstützen? Was passiert mit RE bei einer agilen Transformation?

RE in der Softwareentwicklung

Die Softwareentwicklung nimmt einen immer größeren Stellenwert in den Unternehmen ein. Sogar in solchen, die gar keine technischen Produkte entwickeln, sondern beispielsweise Dienstleistungen. Hat RE in der Softwareentwicklung besondere Aufgaben? Kommt die Kultur der reinen Softwareentwicklung vielleicht sogar ohne RE aus? Ist Rapid Prototyping die Lösung?

Hybride Vorgehensweisen – macht das einen Sinn?

Oft haben wir in unseren Unternehmen das Bedürfnis, sowohl agile als auch klassische Vorgehensweisen zu kombinieren. Ist das möglich? Und wenn ja, kann es zu dem gleichen oder gar besseren Ergebnis als in einer Monokultur führen? Wie muss dafür die Unternehmenskultur geschaffen sein?

Kommunikationskultur

Bei Anforderungen kommunizieren wir auf unterschiedlichen Ebenen und mit unterschiedlichen Sprachen (z.B. Fachsprache/IT-Sprache). Die verschiedenen Sprachen machen die Kulturunterschiede deutlich. Hieraus entstehen sehr oft Barrieren. Diese müssen wir überwinden. Mit einem gemeinsamen Verständnis und Mindset schaffen wir Vertrauen. Das ist die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit über Sprachgrenzen hinweg. Das ist eben eine Frage der Kultur.

Kultur der Tool-Unterstützung

Was müssen unsere Tools in der Zukunft leisten, um neue Arten des RE und der Zusammenarbeit zu unterstützen? Welche kulturell bedingten Erwartungen stellen wir an Tool-Umgebungen?  Wie kann künstliche Intelligenz helfen? Wie unterstützt UX?

Unsere Verantwortung

Seit jeher bekam jeder Sprecher als kleine Anerkennung nach seinem Vortrag ein kleines Geschenk. Nach vielen Gesprächen mit unseren Sprechern gehen wir seit 3 Jahren einen anderen Weg, und erhöhen stattdessen unseren Betrag an Spenden für gemeinnützige Zwecke.

Damit ist HOOD auch im Jahr 2019 Partnerunternehmen von ÄRZTE OHNE GRENZEN E.V.

Wir sind uns sicher, Ihre Unterstützung und Zustimmung dafür zu haben! Lesen Sie hier mehr.

Veranstalter

Kontakt

Veranstalter:
HOOD GmbH 
Rupert Wiebel
Geschäftsführer HOOD GmbH

Telefon:   +49 89 / 4512 530 
Fax:         +49 89 / 4512 5319 
E-Mail:     reconf@hood-group.com

Bei Fragen zu einer Rechnung wenden Sie sich bitte direkt an assistance@hood-group.com .