Certified Agile Requirements Specialist (CARS)
Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

Certified Agile Requirements Specialist (CARS)

Certified Agile Requirements Specialist (CARS)

 

Tag und Uhrzeit: Donnerstag & Freitag, 14./15. März 2019, 09:00 - 17:00 Uhr

Im agilen Umfeld ist der adäquate Umgang mit Anforderungen essentiell für den Erfolg. Dieser Workshop vermittelt bewährte und moderne Ansätze, wie Requirements Engineering im agilen Kontext gelingen kann.

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte: Requirements Engineers, Product Owner, Produktmanager, Entwickler, Scrum Master, Business Analysten, Projektleiter, Qualitätssicherung, Tester

Lernziele: Die Teilnehmer lernen die Anwendung von Requirements Engineering-Praktiken über den kompletten Produktentwicklungszyklus, von der Produktvision bis zur Umsetzung.
Dieser Workshop ist ideal als Vorbereitung für die Zertifizierung zum "Certified Agile Requirements Specialist".

Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Agile Requirements Institute

Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop: Idealerweise verfügen die Teilnehmer des Workshops über Kenntnisse und Praxiserfahrungen im Requirements Engineering und konnten bereits Erfahrungen in agilen Projekten sammeln.

Welches Equipment sollen die Workshopteilnehmer mitbringen? (z.B. Notebook, Tablet, usw.): kein Equipment notwendig

 

Agenda des Workshops:

 

 

Nähere Informationen zur Agenda finden Sie hier.


Philip Stolz arbeitet bei HOOD GmbH als Trainer, Coach und Berater mit Leidenschaft und viel persönlichem Engagement mit Menschen, Teams und Organisationen.
Herr Stolz verfügt über eine fundierte Ausbildung im Bereich Software Engineering. Durch Erfahrung aus unterschiedlichen Entwicklungsprojekten in verschiedenen Branchen sind ihm typische Projektsituationen sowie das Vorgehen bei der Einführung methodischer Verfahren innerhalb von Projektteams bekannt. Er treibt mit viel Engagement das Thema „Certified Agile Requirements Specialist“ bei HOOD und in der agilen Community vorwärts.
Philip Stolz ist auch als Senior Consultant im Bereich Requirements Engineering tätig. Dort liegen seine Schwerpunkte bei der Einführung und Prozessverbesserung von Requirements Engineering sowie Application Lifecycle Management (ALM). Der Fokus liegt dabei besonders auf Praktiken, die ihren Ursprung im Rational Unified Process (RUP) und in agilen Ansätzen haben. Dazu gehören z.B. EssUP und Use Case 2.0.
 

 

 

 

 

 

Anmeldung

Hier geht`s zur Anmeldung