+49 (89) 45 12 53-0

GTWS 2: The 3 Elements of Effective Use Case Models" - Funktionale Anforderungen erfolgreich mit Use Cases dokumentieren

GTWS 2: The 3 Elements of Effective Use Case Models" - Funktionale Anforderungen erfolgreich mit Use Cases dokumentieren

Datum und Uhrzeit: Montag, 29. Februar 2016, 10:00 - 18:00

Level: Fortgeschrittene

Sprache: Deutsch

Inhalt: Use Cases sind im Requirements Engineering etabliert. Sie sind eine Technik, um funktionale Anforderungen zu erheben, zu dokumentieren und zu prüfen. Gute Use Cases – in welcher Ausprägung auch immer genutzt – haben etwas gemeinsam: Das Zusammenspiel von Use Case, Domain Model und Domain Konzept Lebenszyklus, eben die "3 Elements of Effective Use Case Models". Erst durch dieses Zusammenspiel, das unabhängig von formaler oder leichtgewichtiger Ausprägung ist, entsteht eine gute, vollständige, wartbare Anforderungsdokumentation.

Der Workshop setzt Grundkenntnisse über Use Cases voraus und führt daher nur kurz in das Thema Use Cases ein, um eine gemeinsame Basis für alle Teilnehmer zu schaffen. Dann wird ein Use Case - zentrisches Rahmenwerk eingeführt, bestehend aus Use Case, Domain Model und Lebenszyklen ausgewählter Domain Konzepte. Aus diesen Elementen ergeben sich Empfehlungen für die Dokumentenstruktur. Eine Vorgehensweise zeigt, wie diese Struktur in der Praxis in unterschiedlichen Umgebungen umgesetzt werden kann.

Im praktischen Teil wird anhand eines Beispiels eine Use Case basierte Struktur erarbeitet. Diese geschieht in Stufen, ausgehend von einem durch die Teilnehmer zu kritisierenden Use Case.

Maximale Teilnehmerzahl: 10

Vortragsweise: Vortrag mit geplanter Gruppendiskussion und Fragen (ca. 50%) sowie praktischen, interaktiven Übungen (ca. 50%).

Lernziele

Zielgruppe

Personen, die mit dem

von Anforderungen in einem "Use-Case zentrischen" Ansatz beschäftigt oder interessiert sind und/oder diesen umsetzen müssen.

Voraussetzungen

Agenda

10:00 - 10:15 1. Begrüßung - Kennenlernen - Inhalte

10:15 - 10:45 2. Use Cases: Einführung - Wann und Wann nicht?

10:45 - 11:20 Einführung in das Beispiel - mit Gruppenübung: Use Case Kritik (Übung 1)

Möglichkeit zum Festlegen von Schwerpunkten und Themen der Workshop Teilnehmer

11:20 - 11:35 Pause

11:35 - 12:20 3. Use Case im Kontext - Eine geeignete Struktur: "The 3 Elements of Effective Use Case Models"

12:20 - 12:40 Übung: Catch me if you can (Übung 2)

12:40 - 13:00 4a. Use Case im Kontext - Eine geeignete Vorgehensweise

13:00 - 14:00 Mittagspause

14:00 - 15:00 Übung: Erstellen des Use Case Modells (Übung 3)

15:00 - 15:45 4b. Use Case im Kontext - Eine geeignete Vorgehensweise

15:45 - 16:00 Pause

16:00 - 17:30 Übung: Erstellen des Use Case - Die Integration (Übung 4)

17:30 - 17:45 5. Je nach Interesse und Workshop Verlauf: Herausforderungen im Use Case Alltag (Vortrag mit aktivem, gemeinsamen Austausch und Diskussion)

17:45 - 18:00 6. Zusammenfassung und Ausblick / Verabschiedung