+49 (89) 45 12 53-0

HTWS 21: Die Kultur von Continuos Delivery - ein interaktiver Workshop

HTWS 21: Die Kultur von Continuos Delivery - ein interaktiver Workshop

Datum und Uhrzeit: Montag, 29. Februar 2016, 14:00 - 18:00

Level: Einsteiger

Sprache: Deutsch

Inhalt: Während des interaktiven Workshops werden wir nicht nur grundlegende Definitionen zu Continuous Delivery ergründen, sondern auch auf die Historie eingehen.

Vor allem werden wir das „Warum" und „Wie" besprechen, um in Zukunft diese Thema einfacher bei Kollegen und beim Management platzieren zu können.

Ziel ist die Wertschöpfungskette im Unternehmen von Anforderung zu Produktlieferung zu verstehen. Dies ist gleichermaßen wichtig in traditionellen wie in agilen Entwicklungsumgebungen, um Produkte erfolgreich und zuverlässig zu liefern.

Häufig steht in Unternehmen zügiges agieren am Markt orthogonal zur IT Portfoliostrategie. Die Orientierung an der Wertschöpfungskette erleichtert die Kollaboration über Abteilungsbereiche hinweg und unterstütz schnell auf Feedback vom Markt zu reagieren, indem Produkte mit der passenden Infrastruktur kontinuierlich in kleinen Inkrementen geliefert werden können. Als positiver Nebeneffekt erfahren vorhandene IT Assets eine höhere Auslastung.

Das „Was“, bzw. die „Welches Tool“–Diskussion, werden wir jedoch durch kulturelle Aspekte in der Organisation, sowie das benötigte Agile Mindset hinter der Methodik Continuous Delivery ersetzen.

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Vortragsweise: Dieser Workshop enthält Flipcharts, bunte Post-Its und anderes agiles

Zeug. Teilnehmer kommen ohne Programmierung und/oder Skripting aus.

 

Lernziele

Zielgruppe

Grundsätzlich alle, die Interesse haben zuverlässig Requirements, Features und Fixtures an Kunden zu liefern. DevOps, Scrum Master, Product Owner, Produktmanager, Quality Assurance, Release Manager, Release Train Engineers, Systementwickler, Systemarchitekten, Requirements Engineers für Systeme.

Voraussetzungen

Agile Grundbegriffe, Erfahrung im Kanban oder Scrum Umfeld. Erfahrung mit Co-Development, Integrationspunkten von Hardware und Software und Release Management inklusive Aspekten der Qualitätssicherung. Offenheit im Workshop dazuzulernen. Teamgeist, um im Diskurs methodisch Continuous Delivery zu beleuchten.

Agenda

14:00 - 14:20 Begrüßung, Kennenlernen und Überblick

14:20 - 14:40 Definitionen und Herkunft Continuous Delivery - Was Continuous Delivery nicht ist!

14:40 - 15:25 Groupwork Session (1)

15:25 - 15:55 Der Weg über Build Server zu automatisierten Releases - Continuous Delivery Maturity Modelle

15:55 - 16:10 Pause

16:10 - 16:40 Fail fast bei Produkt Delivery
Build Pipelines als Wertschöpfungskette
Continuous Delivery - Kultur und Verantwortung

16:40 - 17:40 Groupwork Session (2)

17:40 - 18:00 Take Aways, Ausblick und Feedback