Noscript Facebook
To our trainings
+49 (89) 45 12 53-0

HTWS26: Digital Design: Digitale Transformation erfordert eine ganzheitliche Betrachtung

Tag und Uhrzeit: Montag, 25. April 2022, 09:00 - 13:00 Uhr

Angetrieben durch die Vielzahl technologischer Möglichkeiten verändert sich das Denken der Unternehmen. Heute geht es nicht mehr nur darum, das letzte Quäntchen Effizienz zu heben und sich darauf zu verlassen, dass man bereits ein gutes Produkt entwickelt hat. Es geht vielmehr darum, neue Märkte zu erschließen und Innovationen zu schaffen, die oftmals auch einen gesellschaftlichen Einfluss haben.

In diesem Workshop wollen wir das Bewusstsein dafür schärfen, dass Digitalisierung Kompetenzen erfordert, die jenseits der heute manifestierten Rollenbilder liegen!

Um gute digitale Lösungen zu gestalten, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht, ist unternehmerisches Denken genauso gefordert, wie technologischer Sachverstand.
Dabei steht das Paradigma, “Digital” als formbares Material für digitale Lösungen zu verstehen, im Vordergrund.

Der Fokus des Workshops liegt darauf, die sonst im klassischen Requirements Engineering eher vernachlässigte Fähigkeit des proaktiven Gestaltens zu kultivieren und zu stärken. Das bedeutet insbesondere das Verstehen von “Digital“ als Material mit seinen Fähigkeiten, Grenzen und Einsatzmöglichkeiten, sowie das explorative Gestalten von digitalen Lösungen von der Vision bis zur Realisierung und zurück.

Der Workshop wird mit einer Mischung aus Vorträgen und Übungen folgende Fragen beantworten:

Workshopgestaltung: Vortrag mit praktischen Übungen am Ende des Workshops

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte: Projektleiter, Entwicklungsleiter, Produktmanager, Systemarchitekt/ - ingenieur, Business Analysten, Requirements Manager, Entwickler, QA Manager, Scrum Teams, Product Owner, Scrum Master

Lernziele:

Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop:

Workshop-Level: Einsteiger

Welches Equipment sollen die Workshopteilnehmer mitbringen?

Agenda des Workshops:

Andreas Kreß

Andreas Kreß ist Experte im Bereich Systems Engineering für IT und technische Systementwicklung. Seine Schwerpunkte liegen im Change und Configuration Management (CCVM), im Bereich Application Lifecycle Management (ALM) und im Bereich Requirements Engineering (RE).
Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind die Einführung und Optimierung von Prozessen, Methoden und Werkzeugen.

 

Stan Bühne

Stan Bühne ist stellvertretender Geschäftsführer der IREB GmbH und verantwortet dort das neue Geschäftsfeld Digital Design. Zuvor arbeitete er 15 Jahre in der IT-Beratung, wo er umfangreiche Erfahrungen in Digitalisierungsprojekten in der Telekommunikationsbranche gewinnen konnte. Zudem hat er bei der Erarbeitung von CPRE-Zertifizierungen mitgewirkt und ist Co-Autor für das "Handbuch Requirements Management nach IREB Standard“. Seine Steckenpferde sind das Requirements Engineering, die Business Analyse und das Projektmanagement.

 

Registration

Click here for registration.