1. Home
  2. REConf
  3. Agenda
  4. HTWS27: UX für Produkt-Strategen: Entwicklung digitaler Produkte dauerhaft beschleunigen und Kosten senken

UX für Produkt-Strategen: Entwicklung digitaler Produkte dauerhaft beschleunigen und Kosten senken

Tag und Uhrzeit: Montag, 22. April 2024, 09:00 - 13:00 Uhr

Die ersten Features sind online und man hat noch viele Epics/Ideen/Stories, die den Nutzern noch mehr helfen und Spaß bringen werden. Die Erwartungshaltung ist hoch, doch man merkt, dass man immer langsamer ausrollen kann. Es nimmt das ungute Gefühl zu, dass man seine Ideen immer langsamer umgesetzt bekommt. Der Anteil an Refactoring wächst, die Unzufriedenheit der Stakeholder auch. Dabei hatte man sich doch Designer ins Projekt geholt und UX-Methoden angewendet. Wo ist das Problem?

In diesem interaktiven Workshop für Produkt-Strategen (Projektleiter, Product Owner, Product Manager) beleuchten wir die Schlüsselrolle von UX/UI-Designern im digitalen Produktentwicklungsprozess. Wir klären, was UX/UI-Designer sind und was sie nicht sind. 
Wir untersuchen das 'Warum' hinter der Integration von UX-Experten, mit typischen Tücken und Problemen. Anhand praktischer Szenarien verdeutlichen wir, wie effektive Einbindung von UX die Basis für Skalierbarkeit in der Entwicklung schaffen kann. 
Wir behandeln danach den 'Wann'-Aspekt: wie ist der beste Zeitpunkt für die Einbindung von UX-Designern zu bestimmen? 
Im Abschnitt 'Wie' steigen wir in Projekt-Szenarien ein und erleben durch Rollenspiele, Analysen und Diskussion typischer kniffliger Konflikte und Entscheidungsszenarien. 

Workshopgestaltung:

  • Vortrag mit Diskussion
  • Interaktive Übungen
  • Fallstudien und Szenarien
  • Fragen und Antworten und offene Diskussion
  • Gelegenheiten zum Networking
  • Visuelle Hilfsmittel

Lernziele:

  • Zusammenspiel zwischen Produktstrategie und UX verstehen
  • Rolle von UX/UI-Designern genauer verstehen
  • Auswirkungen unzureichender UX-Integration identifizieren und gegensteuern
  • Den optimalen Zeitpunkt für die UX-Integration
  • Umsetzung von Strategien zur UX-Integration

Voraussetzungen für die Teilnahme am Workshop:

  • Erfahrung in der digitalen Produktentwicklung
  • Projektleiter, Product Owner, Product Manager, Scrum Master o.ä Rollen

Workshop-Level: Fortgeschrittene

Welches Equipment sollen die Workshopteilnehmer mitbringen? (z.B. Notebook, Tablet, usw.): Fragen und Beispiele aus ihren Projekten

Agenda des Workshops:

  • Was ist ein UX/UI-Designer und was ist er nicht
  • Warum: Typische Probleme und Lösungen
  • Wann: Der beste Zeitpunkt, um mit der Integration von UX-Designern zu beginnen
  • Wie: Strategien zur Realisierung der UX-Integration anhand realer Projektszenarien
  • Offene Diskussion und Fragen und Antworten

Victoria Granget

Seit ihrem 14. Lebensjahr designbegeistert, verfügt Victoria über 16 Jahre Erfahrung als User Experience, User Interface Designerin und Art Directorin für namhafte Digitalagenturen und hat mit Kunden wie Ikea, Porsche, Telekom, Hugo Boss, Storck u.a. zusammengearbeitet. Sie ist Mitgründerin und Geschäftsführerin der brightside Studio GmbH - und berät Produktteams von mittleren und globalen Unternehmen, wie sie die Qualität ihrer User Experience bei der Entwicklung komplexer digitaler Produkte (Plattformen, Apps, Webanwendungen) verbessern können. Dies passiert stets in enger multidisziplinärer Zusammenarbeit mit dem Kunden, IT-Entwicklern und Endnutzern.

Linn Legros

Als ausgebildete User Experience- und Interface-Designerin hat Linn in ihrer achtjährigen Karriere als Designerin - sowohl in globalen Designagenturen als auch als Freiberuflerin - digitale Erlebnisse für Marken wie Audi, The Voice und Storck geschaffen, bevor sie 2021 zusammen mit Victoria brightside Studio gründete. Bei brightside Studio leitet sie die Design-Abteilung und sorgt dafür, dass digitale Produkte nicht nur gut aussehen, sondern den Nutzern auch einen echten Mehrwert bieten. Darüber hinaus leitet sie regelmäßig Workshops mit Produkt Stakeholdern, um ein einzigartiges Nutzererlebnis frühzeitig in den Entwicklungsprozess einzubetten.

Contact
Back to top