Zu unseren Trainings
+49 (89) 45 12 53-0

Open Space

Open Space ist ein ideales Format, um ein Thema mit den wesentlichen Teilthemen umfassend, effizient und lösungsorientiert in einer größeren Gruppe von Personen zu diskutieren, zu verstehen, zu bearbeiten und Konsequenzen zu erkennen. Für die Zielsetzung der ASK eine sehr passende Vorgehensweise.

Wie läuft der Open Space bei der ASK ab?

Mit den vorangegangenen Impuls-Vorträgen werden genügend Einstiegspunkte für Teilthemen gesetzt und damit der "Raum geöffnet". Einige Themenkomplexe wurden bereits im Vorfeld gefunden, weitere kommen durch Sie als Teilnehmer. 

Die Anliegen zum agilen Vorgehen in der System- und Hardware-Entwicklung werden an einer Wand gesammelt, den Zeiten und verfügbaren Arbeitsräumen zugeordnet. Ein Moderator begleitet diesen Prozess damit ein ausgewogener Zeitplan entsteht, so dass jeder sich bei möglichst vielen der ihn interessierenden Themen beteiligen kann.

Während der dann folgenden Gruppenphase arbeiten Sie als Teilnehmende selbstorganisiert, geleitet von den "Regeln und Grundsätzen" (siehe weiter unten). Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden dokumentiert, damit sie auch den anderen Teilnehmenden zur Verfügung gestellt werden können.

Am "Open Space Wrap Up" werden die Ergebnisse der einzelnen Gruppen vorgestellt und im Plenum diskutiert.

"Regeln und Grundsätze"

Eine weitere Einführung zu Open Space finden Sie z.B bei Wikipedia.