Werkzeuggestützte Konsistenz zwischen Anforderungen und Spezifikation

Referenten: Dr. Michael Jastram, Formal Mind GmbH / Universität Düsseldorf und Lukas Landenberger, Formal Mind GmbH

Datum und Uhrzeit: Montag, 11. März 2013, 19:50 - 20:50 Uhr

Raum: Madrid

Abstract: Anforderungen beschreiben, was ein System tun soll, während die Spezifikation das "wie" (die Umsetzung) beschreibt. Beide zusammen stellen die Systembeschreibung dar. Diese konsistent zu halten ist eine große Herausforderung, mit der sich dieser Vortrag beschäftigt. Es geht dabei primär um zwei Aspekte: Strukturierung der Systembeschreibung und Werkzeugunterstützung.

Durch ein auch nachträglich anwendbares Klassifizierungssystem, das auf dem WRSPM-Ansatz beruht, können eine Anzahl von Konsistenzkriterien der Systembeschreibung systematisch überprüft werden. Dabei wird auch eine Nachverfolgbarkeit hergestellt. In einem weiteren Schritt kann diese Nachverfolgbarkeit in einem formalen Modell fortgeführt werden (optional).

Wir haben die Open Source-Werkzeuge ProR (Anforderungen) und Rodin (Formale Modellierung) integriert, um die hier vorgestellte Methode zu unterstützen.

In diesem Vortrag wird anhand eines Beispiels die Methode und deren Anwendung mit dem Werkzeug vorgestellt.

 

Dr. Michael Jastram ist Referent auf der REConf 2013Dr. Michael Jastram ist Geschäftsführer der Formal Mind GmbH und Wissenschaftler an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf. Er ist Gründer und Project Lead des Eclipse Requirement Modeling Frameworks (RMF), sowie Gründer und Vorsitzender des rheinjug e.V., der Düsseldorfer Java User Group.